Metallschränke – Konzeption und Herstellung

Massenware oder individuelle Anfertigung?

Wenn es um die Fertigung von Metallschränken geht, stellt sich zuerst die MetallschrankFrage: kommt ein bereits existierendes Modell in Betracht oder wird eine individuelle Schranklösung gesucht? Aufgrund der Vielzahl von Anwendungsbereichen, gibt es ein breites Spektrum an Anforderungen. Dies fängt beim Ausgangsmaterial für die Herstellung der Metallschränke an, geht über die Ausgestaltung der einzelnen Fächer — wie zum Beispiel Schubladen — bis hin zur Art der Belüftung. Eine Vielzahl von spezialisierten Betrieben sorgt dafür, dass für den Großteil der Interessenten ein Standard-Modell der Herstellung eines Unikates vorgezogen werden kann.

Welche Metallschränke gibt es?

In erster Linie kommen Metallschränke in betrieblichen bzw. öffentlichen Bereichen zum Einsatz. Sie dienen unter anderem in Werkstätten und Lager als Materialschränke, Werkzeugschränke und beherbergen als Verbandschrank das unverzichtbare Erste-Hilfe-Kit für den medizinischen Notfall. Ein weiterer Bereich, in dem sich stabile Metallschränke etabliert haben, sind Schulen, Umkleidekabinen und Veranstaltungsorte, wo Metallschränke hauptsächlich als Schließfächer und abschließbare Garderobe-Möglichkeit genutzt werden. Doch auch Interieur-Designer haben ein Auge auf Metallschränke geworfen und nutzen diesen, um in Loft-Büros und Wohnungen den sogenannten »Industrial Charme« zu versprühen.

Metallschränke — die einzelnen Bestandteile

Kleiderschrank aus MetallEin Metallschrank besteht in der Regel aus wenigen simplen Elementen. Zum einen besteht er aus dem Schrank-Korpus; zum anderen aus den Türen, um den Korpus zu verschließen. Hinzu kommen noch — je nach Konfiguration — eine gewisse Anzahl an Fachböden, Schubladen und weiteren Bestandteilen.

Das Ausgangsmaterial für die Herstellung befindet sich als dünnes Blech auf einer Rolle. Bei hochwertigen Schränken ist bereits das Ausgangsmaterial doppelseitig pulverbeschichtet oder anderweitig behandelt, damit später keine ungeschützten bzw. unbehandelten Ecken, Kanten, Knicke und ähnliches vorhanden sind.

Das gewalzte Material wird bei der Herstellung von der Rolle gezogen und wahlweise in Form gestanzt, gelasert oder geschnitten. Anschließend werden die einzelnen Teile weiter verformt — durch Stanzen, Ziehen und andere Methoden. Hierbei entstehen zum Beispiel die charakteristischen Belüftungsschlitze, die eine Vielzahl von Metallschränken ziert. Diese sind notwendig, da — im Gegesatz zu einem Holzschrank — anderweitig kein Luftaustausch möglich wäre. Es gibt jedoch auch Schränke, die keine Lüftungsschlitze besitzen — hierunter fallen auch Elektroschaltschränke.

Metallschränke made in Germany

Deutschland als Industriestandort hat viele Unternehmen hervorgebracht, die sich bereits vor langer Zeit der Herstellung von Metallschränken verschrieben haben. Die Qualität und das KnowHow bei der Herstellung von Individuallösungen sucht seinesgleichen. Wer jedoch auf der Suche nach einer Standard-Lösung ist, wird in vielen Fällen auch mit etwas günstigeren Import-Lösungen aus England, den USA und Fernost zufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.